Jetzt Neu: MediaWiki BlueSpice Enterprise

bluespice-mediawikiSchon kurz nach Einführung der Managed Mediawiki Lösung bringt SaaS Web das nächste Produktupdate raus. BlueSpice Enterprise ist eine kostenpflichtige Erweiterung für Unternehmen. Basierend auf der neuesten LTS-Version von Mediawiki bringt BlueSpice Enterprise eine Reihe an Funktionen mit sich wie z. B. einen WYSIWYG Editor, einen erweiterten Medien-Manager, eine Hochleistungs-Suchmaschine mit Solr/Lucene und viele weitere Funktionen. Details zum Funktionsumfang finden Sie hier: http://www.blue-spice.org/de/produkte/bluespice/funktionen/.
Mediawiki BlueSpice Enterprise bietet SaaS Web bereits ab 100 EUR/Monat im XL Tarif; darin enthalten sind 1 Domain, 1 SSL Zertifikat und 20 GB Speicherplatz – auf einer eigenen VM.
Hier geht es zu dem Produkt auf der SaaS Web Homepage.

DKIM Verifier Extension für Thunderbird

DKIM (DomainKeys Identified Mail) beschreibt ein Verfahren, um die Authentizität eines Mailabsender-Systems zu überprüfen. Sprich: wurde denn die Mail von person_X@firmendomain.tld auch wirklich von firmendomain.tld aus verschickt?

Damit dies funktioniert wird die Mail beim Absender-Mailsystem (asymmetrische Verschlüsselung private/public) signiert. Der Empfänger kann anschließend mit Hilfe eines Public Keys die Authentizität des Absender-Mailsystems überprüfen. Der Public Key wird als TXT Erweiterung als DNS-Eintrag der Domain veröffentlicht.

Diese doch einfache Überprüfung erhöht das Vertrauen, insbesondere bei bekannten Kommunikationsteilnehmern, schließlich kann damit schnell eine plumpe Fälschung des Absenders (From: Feld) enttarnt werden; es sollte dennoch stets darauf geachtet werden, dass die Mail (u. a. Absender-Domain) einem bekannt/vertrauenswürdig erscheint. Denn auch bösartige Mails lassen sich mit DKIM zertifizieren (wenn die Domain von Betrügern verwaltet wird)..
Beispiel:

  • Mail From: eBay, Betreff: Ihre Zugangsdaten aktualisieren
  • Anzeige zu DKIM in Thunderbird: DKIM gültig (signed by phishing.anonym-domain.com)

Die DKIM Prüfung gibt zwar eine korrekte DKIM Signatur an, es ist jedoch zu erwarten, dass eBay seine Mails nicht um eine Domain namens „phishing.anonym-domain.com“ verschickt..

Hier geht es zu der Add-On Seite im Mozilla Repository:
https://addons.mozilla.org/de/thunderbird/addon/dkim-verifier/

Jetzt neu bei SaaS Web: Managed MediaWiki

mediawiki-logoMediawiki ist wahrscheinlich eine der meist benutzten Online Anwendungen weltweit, besonders bekannt als Wikipedia. Mediawiki ist eine Open Source Wissensdatenbank, die gerne in Unternehmen eingesetzt wird, um Informationen für Mitarbeiter bereitzustellen, und diese bequem über den Webbrowser durchforsten können. Mit Mediawiki kann auf viel Papier verzichtet und viel Platz im Büro eingespart werden. SaaS Web bietet Hosted Mediawiki in verschiedenen Leistungsstufen von L (10 GB Speicherplatz auf Shared Hosting) bis XXXL (200 GB auf eigener Cloud Infrastruktur) an.

WordPress Meetup Karlsruhe #2 am 3. Dezember

WP-Meetup-Karlsruhe-squareEs geht weiter! Nach dem ersten WordPress Meetup in Karlsruhe folgt nun der nächste. Das Meetup wird im Vanguarde veranstaltet, ein Co-Working Space im Westen von Karlsruhe – Stadtteil Mühlburg – in einem alten Brauereigebäude (Seldeneck’sche Brauerei). Es geht um 19h los und soll bis 21h gehen, anschließend, für diejenigen, die noch gerne bleiben möchten, werden wir noch ein After-Meetup auf die Beine stellen.

Das Event wird von 1&1 gesponsort – Raummiete, Catering und Media. Die Organisation des Meetups wird von Commodore Room und SaaS Web übernommen.

Location
Vanguarde
Hardtstr. 37a
76185 Karlsruhe-Mühlburg
Datum / Zeit
03.12.2014
19h-21h

Hier geht es zur Anmeldung für das Event.

Hier geht es zur Event Website.

 

ownCloud 7

ownCloud LogoNun ist ownCloud 7 endlich released worden, wovon sich existierende Nutzer bzw. Admins viel versprechen.

Neben den optischen Verbesserungen und Anpassungen an die Bedienung der Oberfläche, gibt es einige besondere Punkte:

 

  • Die Server to Server Verbindung: Nutzer unterschiedlicher ownCloud Instanzen können untereinander Dateien teilen – ohne öffentliche Links zu tauschen
  • Anbindung an OpenStack Swift Speichersysteme: diese Open Source Speichertechnik ermöglicht eine quasi endlose Speicherung – auch in der eigenen Infrastruktur.
  • Verbesserung der Integration mit LDAP und Active Directory, um die eigene Cloud als Speicherlösung in Unternehmensnetzwerke zu integrieren

SaaS Web bietet ownCloud Hosting in verschiedenen Leistungsstufen an, angefangen mit 10 GB Speicherplatz bis hin zu 200 GB und mehr. Aktuell bietet SaaS Web die monatlichen Gebühren um 50% zu reduzieren, wenn Sie bis zum 31.08. bestellen.

Kostenloser VPN Schutz für die Website oder den eShop

logo_saaswebDas Bild der heilen Welt wird schnell erschüttert, wenn die Firmenhomepage oder der Onlineshop gehackt wird und als Spamschleuder genutzt wird, oder schlimmer, Kundendaten geklaut und irgendwo verhökert werden. Damit sich das Schreckensszenario möglichst gut abwehren lässt, bietet SaaS Web mit allen CMS und eShop Paketen optional einen kostenlosen VPN-Nutzer für das Admin-Backend. Nach Aktivierung ist das Backend nur noch mit dem VPN-Zugang erreichbar. Brute-Force und andere Attacken können dem Admin-Bereich nicht mehr zum Problem werden.

Unsere Website und eBusiness Pakete finden Sie hier.

Endlich Ruhe im Karton mit der NoScript Extension

noscript-logoMit NoScript lassen sich alle „unsichtbaren“ Ladevorgänge, insbesondere auf externe Seiten, verhindern und auf Wunsch freischalten. Als Nutzer erlangt man endlich (einigermaßen) wieder die Kontrolle über sein Browser. Es ist zum Teil erschreckend zu sehen, welche und wieviele fremde Dienste ohne Wissen des Nutzers tatsächlich beim Aufruf von Seiten mitwirken.

Projekthomepage
Wikipedia
Add-On Seite auf Mozilla

Leider ist die Extension nur für Mozilla-basierte Browser erhältlich (also auch Seamonkey, Pale Moon, Waterfox, ..).

Die mobile Messenger Alternative: Threema

threema-logoThreema ist eine Instant-Messenger App für mobile Endgeräte mit dem Fokus auf Sicherheit. Die Verbindung wird Ende-zu-Ende verschlüsselt; es kann also keiner die Nachrichten mitlesen, auch nicht auf der Serverseite. Es lassen sich problemlos auch Bilder und Videos übermitteln.

Hersteller Website
Artikel auf Heise.de

FindNames :: SaaS Web startet Domainbestelldienst (Beta) :: www.findnames.eu

Endlich ist es soweit, es ist nun für Jedermann möglich auf findnames.eu seine Wunschdomain zu bestellen. Die Preise sind knapp kalkuliert und es gibt keine Einrichtungsgebühr. Wer möchte kann auch E-Mail und Webhosting dazubuchen.

Wir freuen uns natürlich auf Anmerkungen und Anregungen jeder Art.

Natürlich ist es auch bei uns möglich Domains für mit den neuen/kommenden TLDs zu reservieren (.berlin, .web, ..).

findnames

Es gibt auch einen Bereich um existierende Domains zu kaufen.

ownCloud Client Update

ownCloud LogoEndlich erhält der ownCloud Client die Fortschrittsanzeige für den Dateisync. Neben zahlreichen kleineren Updates wie z.B. Performance-Optimierungen und Bandbreitennutzung-Parameter wurde auch der Wizard verbessert und in mehreren Schritten aufgeteilt.

Hier geht es zu den Detailinformationen und hier zum Download.

Populäre Content Management Systeme vs. Sicherheit (WordPress, TYPO3, …)

BSI-LogoDie Sicherheit der meistgenutzten Web-CMS auf dem Prüfstand.

Die untersuchten Content Management Systeme sind: Drupal, Joomla!, Plone, TYPO3 und WordPress. Die Ergebnisse sind in den verschiedenen Angriffsmethoden unterteilt wie z. B. SQL Injection oder XSS (Cross-Site-Scripting).

Darstellung_Schwachstellentypen

Allgemein geht aus der Studie hervor, dass die Anwendungen recht sicher und die Update-Prozesse der Hersteller gut sind. Die Autoren empfehlen schließlich die Standardkonfiguration der eingesezten CMS anzupassen (z. B. Admin-Login ändern) und automatisiert Updates einzuspielen.

Hier können Sie die gesamte Studie runterladen.

ownCloud 5.03. nun online

owncloud5.xEndlich ist die SaaS Web ownCloud Instanz auf 5.03. aktualisiert, nachdem es beim Upgrade des 4.5.x Branch ein paar Schwierigkeiten gegeben hat. Das Interface ist rundum erneuert und bietet neben einer besseren Usability auch überarbeitete Funktionen.

SaaS Web bietet ein kostenlosen Account für alle, die einen privaten Speicher benötigen.

Hier geht es zum kostenlosen ownCloud Account

ownCloud 5 veröffentlicht!

ownCloud LogoownCloud 5 ist nun released worden und bringt zahlreiche Neuerungen mit: neues Design, neues Fotoalbum, … dazu sind wesentliche Funktionen verbessert worden wie die Dateifunktionen (löschen/wiederherstellen, Suchfunktion, Cache, ..) oder Features wie der Kalender und das Adressbuch.

ownCloud ist der (Open Source) Online Speicherplatz in der (eigenen) Cloud – eine konkrete Alternative zu Dropbox, Google Drive und wie sie alle heissen.

ownCloud überzeugt Investoren – 2,5 Millionen Dollar für Weiterentwicklung

ownCloud, die Open Source Alternative zu Dropbox, Google Drive und Konsorten, hat eine wichtige Kapitalspritze in Höhe von 2,5 Millionen Dollar erhalten. ownCloud ist nicht nur eine freie Software, sie ermöglicht den Einsatz der Plattform beim Betreiber seiner Wahl bzw. auch on Premise in den eigenen vier Wänden. SaaS Web bietet Pakete für den Unternehmenseinsatz (siehe hier); für einen ersten Eindruck gibt es auch ein kostenloses Angebot.

ownCloud 4.5.1 und neue Sync Clients (v. 1.1.1)

Wieder ein großer Schritt in die richtige Richtung! Mit Version 4.5 bzw. 4.5.1 kommen zahlreiche Verbesserungen wie eine optimierte Synchronisationsroutine, eine überarbeitete Dateiversionierung oder auch eine bessere Unterstützung externer Online-Speicher (Dropbox beispielsweise) via GUI. Es gibt auch Updates bei den Sync Clients (Windows, Mac, Linux, Android und iOS – letzteres kostet 0,99 € im Apple Store). Die Clients für Windows, Mac und Linux können hier runtergeladen werden, die mobilen Clients hier.

ownCloud Bug Fixes – immer besser, immer robuster

Vor wenigen Tagen wurde die Version 4.0.6 veröffentlicht. Einige Verbesserungen an der LDAP-Funktionalität erlauben nun einen mittlerweile stabilen Einsatz von LDAP. Andere behobene Fehler sind einfache Bugfixes aber teilweise auch sicherheitsrelevant. Hier der Changelog zu 4.0.6.

Wer möchte, kann gerne ownCloud kostenlos mit SaaS Web testen!

ownCloud Updates: Core & App Clients

Das neue Update behebt zahlreiche kleine Fehler wie das Erinnern des Logins an der Weboberfläche oder das Teilen von Daten mit anderen Gruppen. Dazu kommen noch die Client Updates auf Version 1.0.3 mit denen sich die Daten auch auf dem Desktop verwalten lassen. Weitere Infos zum Update finden Sie hier. Die Sync Clients können hier runtergeladen werden.

ownCloud ist die Open Source Antwort auf Dropbox und kann von kundenfreundlichen (lokalen) Providern auch angeboten werden. SaaS Web bietet sowohl ein kostenfreies Paket an zum Testen als auch für den Unternehmenseinsatz.

ownCloud nun mit Android Client Beta

Der Android Client ist zwar schon länger verfügbar, dennoch bislang nicht offiziell vorgestellt worden. Die Apps für Desktop Systeme und der Android Client können hier runtergeladen werden: https://owncloud.com/download.

SaaS Web bietet eigene ownCloud Accounts bzw. es gibt auch ein kostenloses Angebot zum Ausprobieren.

Feng Office sehr bald erhältlich

Die renommierte Online Office Suite ist schon bald bei SaaS Web erhältlich. Feng Office beinhaltet neben einem Texteditor, ähnlich Word, auch die Möglichkeit Präsentationen zu erstellen. Zahlreiche Plug-Ins erweitern bei Bedarf den Funktionsumfang beispielsweise die Fähigkeit Gant-Diagramme zu erstellen.

ownCloud – Jetzt kostenlos ausprobieren

Jetzt kostenlos testen: 100 MB eigener privater Speicherplatz. Mit ownCloud können Sie beliebige Daten speichern und jederzeit von überall darauf zugreifen. Die Daten können (für den gewerblichen Einsatz) verschlüsselt abgelegt werden und bei Bedarf auch mit anderen geteilt werden.

ownCloud ist der Open Source Storage für jedermann. Zusätzlich zu dem wohlgestaltenen Webinterface kann ein Nutzer auch mit einem Sync-Client auf seine Daten zugreifen. Die Sync-Clients sind für die meisten Betriebssysteme erhältlich, namentlich Windows, Linuc, MacOS X und Android. Eine App für iOS ist in Entwicklung. Hier geht es zu den Sync Apps bzw. hier zum Android Download.

Zum ownCloud Angebot

OrganisedMinds – Weitere Verbesserungen und neue Features

Mit dem neuen Update profitieren die Nutzer von OrganisedMinds von zahlreichen Verbesserungen und auch zusätzlichen Funktionen. Unter anderem kann ein Nutzer nun im Arbeitsraum-Umschaltbereich per Drag and Drop Aktivitäten zwischen den Räumen bewegen. Es gibt auch die Möglichkeit, sich Berichte täglich zuschicken zu lassen, mit denen der Status der Aktivitäten in einem Blick erfasst werden kann.

Hier die Übersicht der Neuerungen:

  • Vereinfachte Navigation durch die Arbeitsbereiche
  • Erweiterte E-Mail-Benachrichtigungen und -Tagesbericht
  • Aktivitäten in eigenen Arbeitsräumen übernehmen
  • Neue Einladungsfunktion

Zum Produkt

ownCloud – der eigene Datenspeicher ganz privat

owncloud bietet die Möglichkeit, ganz einfach und bequem seine Daten auf einem virtuellen Laufwerk zu speichern und von überall zuzugreifen. Auch lassen sich Mediafiles direkt abspielen. Die Daten werden verschlüsselt abgespeichert und sind somit rein privat.

Hier ein ganz aktueller Beitrag auf dem Heise Newsticker zum Thema owncloud.

Das Produkt ist bei SaaS Web erhältlich, angefangen mit einem Speicherplatz von 5 GB und bis zu 3 Benutzer bis hin zu 200 GB und 20 Benutzern. Individuelle Konfigurationen sind auf Anfrage natürlich auch möglich.

Zum Produkt

Mage+ / Magento-Fork weg von Ebay!

Schön, dass die Community reagiert hat und nach vorne schaut. Nun ist die Magento 1.7.0 Version zu GitHub als Mage+ gewandert, mit dem Ziel einfacher neue Entwickler zu finden, die sich an dem Projekt beteiligen. Das ausführliche Statement zu dem Fork und dem Wechsel von SVN zu GIT kann hier nachgelesen werden: https://github.com/mageplus/mageplus/blob/master/README.md.

SaaS Web bereitet OrganisedMinds Angebot vor

Die prämierte und beliebte OrganisedMinds Business Collaboration Software gibt es demnächst bei SaaS Web. Allerdings wird es nicht nur das „Shared Cloud“ Angebot geben sondern auch dedizierte Umgebungen, für einzelne Unternehmen, die eine eigene Plattform wünschen. Zieldatum ist der 2. Mai.

OpenStreetMap braucht Unterstützung

Nachdem ein Großteil der Kartendaten über Berlin aus der OSM Datenbank entfernt wurde, wird dringend Unterstützung gebraucht, um die fehlenden Daten zu ersetzen.

Hintergrund für das Problem ist wohl ein „Power-Mitglied“, das für diese Bereiche den Löwenanteil an Daten eingebracht hatte, diese aber selbst zum Teil unter der Creative Commons Lizenz importiert hatte und den Wechsel weder erlauben kann noch möchte. Schade ist jedenfalls, dass ein solches Projekt aufgrund von Lizenzgeschichten ins Strauchen kommt… das Nachsehen haben wieder mal die Nutzer…

Heise Artikel zu dem Thema

PS: das mit den fehlenden Daten ist zwar ein Aprilscherz – der Aufruf ist aber echt 🙂

    class='wp-pagenavi' role='navigation'>
  • 1
  • 2
  • 3