WordPress: Stylesheets verändern oder ergänzen mit wp_enqueue_style und wp_dequeue_style

WordPress LogoWer schon mal mit WordPress gearbeitet hat, weiß, dass es durchaus passieren kann, dass hinzugefügte PlugIns eigene Styles mit sich bringen und daher ggf. angepasst werden müssen. Natürlich ist es keine besonders gut Idee, die Styles direkt in dem PlugIn zu ändern, denn beim nächsten Update, sind die Anpassungen weg. Auch lassen sich die Styles oft nicht mit der style.css aus dem Root-Verzeichnis überschreiben, da die PlugIn-Styles durchaus später geladen werden.

So geht’s: wp_enqueue_style / wp_dequeue_style